Pro Golf Tour

Ägypten

Erstes Preisgeld und Erfahrung!

Im Rahmen des Egypt Swings werden die ersten drei Turniere der Pro Golf Tour in Kairo gespielt. Maxi Lechner war mit teils positiven und teils negativen Gefühlen mit dabei.

Das erste Turnier fand von 15. bis 17. März am “Dreamland Golf Resort“, einem engen und trickreichen Golfplatz, statt.
Maxi hat dabei von Anfang an nicht in das Turnier gefunden. Mit einer 76er Runde (+4) lag er nach dem ersten Tag einen Schlag hinter dem Cut. Am zweiten Tag spielte Maxi zwar deutlich mehr Birdies als am ersten Tag, musste aber auch 1 Doppel- und 1 Tripple-Bogey hinnehmen. Damit verpasste unser Neo-Pro den Cut klar. –> Ergebnisse

Das zweite Turnier fand vom 20. bis 22. März im relativ neuen “New Giza Golf Club” statt. Dieser Platz zeichnet sich durch sehr lange Löcher, auffalndes Design und sehr wellige und große Grüns aus. Longhitter, wie Maxi Lechner sind hier definitiv im Vorteil! Und diesen nutzt Maxi auch aus. Er startete mit der 73 (+1) schon etwas besser ins Turnier und schafft es sich an den zwei darauffolgenden Tagen in die roten Zahlen zu spielen. Zwei Runden von je 71 Schlägen (-1) bringen ihm schlussendlich den T14 Platz, und somit sein erstes Preisgeld als Profi, ein. –> Ergebnisse

Den Abschluss des 2-wöchigen Egypt-Swings stellt das Turnier am “The Allegria“. Von 25. bis 27. März wurde hier das 30.000€ Preisgeld ausgespielt. Maxi Lechner kann den Schwung des zweiten Turnieres gleich in die erste und zweite Runde mitnehmen. An den ersten beiden Tag spielte der GCF Pro solide Runden von 2 unter Par (70) und brachte sich somit in eine aussichtsreiche Ausgangssituation in den Top 10. Am 3. Tag muss Maxi jedoch Lehrgeld bezahlen. Mit einer 78er Runde (+6) fällt er auf den T28 Platz zurück. –> Ergebnisse

Dennoch ein guter Start in seine erste Profisaison!

“Mit meinem Golfspiel bin ich eigentlich sehr zufrieden! Leider habe ich die Schlussrunde beim letzten Turnier etwas verhaut. Für mich gehts jetzt nach Hause, ehe es im April mit zwei weiteren Turnieren in Ägypten weitergeht”, fasst Maxi Lechner für uns zusammen.